RSS
 

Bastelecke: Karte zur Geburt #1 (eines Enkels)

16 Aug 2012

Im Kollegenkreis stand die Geburt eines Enkelkindes an, weshalb ich im Internet nach neuen Ideen gesucht habe.
Mehrfach fand ich das Motiv eines ausgeschnittenen Stramplers als Karte, sodass ich mich hieran ebenfalls versuchte – was ohne Vorlage gar nicht einfach aber nicht unmöglich ist.

Aus blauem Tonkarton habe ich also eine zweiteilige Karte (im Hochformat mit Falz oben) geschnitten und diese dann in die Form eines Stramplers gebracht.

Aus weißem Dekoband habe ich einen weißen Zierrand für den Kragen und die Beinöffnungen aufgeklebt.

Aus weißem und hellblauem Tonkarton habe ich dann noch einen Schnuller ausgeschnitten (in der Miniaturform ist das wirklich nicht einfach!), mit einem weißen Strasssteinchen verziert und mit einem Abstandsklebepunkt auf die Karte geklebt.

Ein Oval aus weißem Tonkarton habe ich mit einer Nadel zunächst in regelmäßigen Abständen eingestochen und dann mit blauen Mini-Röhrchen, einer Nähnadel und blauem Nähgarn verziert.
In die Mitte habe ich dann noch „Zum Enkel“ geschrieben.

Quer über die Kartenvorderseite habe ich dann ein hellblaues breites Dekoband geklebt, auf das ich wiederum mittig das vernähte Oval mit dem Schirftzug „Zum Enkel“ geklebt habe.

Aus einem Rechteck (welches ich zuvor am Computer mit einem hellblauen Fußabdruck bedruckt habe) habe ich dann eine Geldtasche für ein paar Scheinchen geschnitten und ins Innere der Karte geklebt.

Außerdem habe ich ein weißes Einlegeblatt etwas kleiner als die Karte ausgeschnitten und nur am oberen Rand ins Karteninnere geklebt.

Abschließend habe ich dann noch aus weißem, etwas dickerem Papier einen passenden Umschlag gefertigt.

 

 
1 Kommentar

Gepostet am 16.08.2012 um 18:22 Uhr in Bastelecke |

 

Hinterlass einen Kommentar

 

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

 
  1. Sundancer

    28. Dezember 2015 at 18:52

    Och wie ist die Karte süß,darüber hat sich bestimmt die frischgebackene Omi sicher sehr gefreut. Einfach niedlich 🙂 S.